PHILIPPINEN REISEN

Baybay

Ortsbeschreibung für BAYBAY in der Provinz LEYTE auf der Insel LEYTE auf den Philippinen

Mit dem Auto fährt man von Ormoc City in Richtung Süden bis Baybay City etwa 45 Minuten. In Ormoc kommt man mit den Schiffen von Cebu an, auch mit dem Supercat und Weesam Express.

Im Allgemeinen ist die Landschaft gebirgig im östlichen Teil und fällt ab bis zum westlichen Meeresufer. Die Menschen leben von der Landwirtschaft und vom Fischfang. Einige fährt man Jäger und arbeiten in der Forstwirtschaft.

Die Stadt Baybay ist der wichtigste Hafen an der zentralen Westküste der Insel Leyte. Mit den Bergen im Hintergrund und der typischen alten spanischen Kirche mit dem Glockenturm beherrscht sie die Stadt und ergibt ein wunderbares Bild, wenn man am Morgen mit dem Schiff in den Hafen einläuft.

Es wird angenommen, dass die heutige Stadt Baybay einst die einzige Siedlung an der Westküste von Leyte war; zu der Zeit, als die spanischen Eroberer mit Magellan kamen. In 1620 haben Jesuiten formell die Stadt gegründet, als sie eine Kirche und ein Missionshaus errichteten.

Babay City hat ein großes, nicht entwickeltes Potenzial als Touristenattraktion durch die Geschichte. Es hat ausgedehnte Flusssysteme, etliche Höhlen, Wälder und Strände, die es zu entdecken gibt. Hinzu kommen die freundlichen Menschen, die Baybayanos.
 

Mt. Pangasugan Ecopark

leyte-baybay-pangasugan-ecopark01-525.jpg

Foto: http://leytetravel.com/

Dieses Dschungeltal im Barangay Pangasugan, Baybay ist eine ehemalige Forschungsstätte der sich in der Nähe befindlichen visayas State University, deren Ziel es war unter anderem die heimische Flora und Fauna zu katalogisieren. Nach dem Ende des Projekts hat die lokale Regierung das Tal in einen Ökopark umgewandelt. Pangasugan ist einer der wenigen wirklichen jungfräulichen Regenwälder auf den Philippinen. Sein reiches Ökosystem enthält Pflanzen und Tierarten, davon viele, die zu den gefährdeten Arten zählen, wie fliegende Lemuren und Tarsier. Es gibt geführte Touren in den Urwald durch das Touristenbüro in Babay.

leyte-baybay-pangasugan-ecopark02-525.jpg

Foto: http://leytetravel.com/

Danach lohnt sich der Besuch der ersten "Rainforeststation Farm" auf den Philippinen im Barangay Marcos in der Stadt Baybay. Sie wurde 1995 gegründet und das Schema wurde für gleiche und ähnliche Projekte auf den ganzen Philippinen übernommen. Für weitere Informationen kann der Interessierte hier dazu etwas nachlesen:

Die wirtschaftliche Bedeutung des „Rainforestation Farming


 

Die Stadt Baybay auf der Insel Leyte beheimatet diverse achtbare Universitäten des Landes. Die Visayas University ist eine zonenbezogene landwirtschaftliche Universität der Visayas und ist eine der größten Universitäten im Land.

Der Campus von "Visayan State College of Agriculter" ist eine kleine Stadt für sich selbst in der Stadt und liegt etwa 5 Kilometer nördlich. Der Stadtteil wird Visca genannt. Hunderte von Studenten leben dort in Häusern, die aussehen wie einfache Familienhäuser. Es gibt dort einen netten Strand mit Sitzgelegenheiten im Schatten. Es ist ein hübscher Platz um sich mit philippinischen Studenten anzufreunden. Die Tricycles nach Visca fahren vom Markt ab.

Es gibt das privat geleitete Franciscan College of Immaculate Concepcion der Sisters of St. Francis of Perpetual Adoration aus Olpe in Deutschland in Kooperation mit den Sisters of St. Francis of Perpetual Adoration in Mishawaka, Indiana, USA.

Bei einem Besuch des Colleges kann man gleich die biologischen Produkte und Lebensmittel ausprobieren, denn die Schule ist nicht nur für ihre saubere und grüne Umgebung bekannt, sondern auch für biologisch angebaute Lebensmittel und Kräutermedizin, darunter Malunggay Saft (Moringa oleifera Lam.) und "polvoron".


leyte-baybay-potpot-525.jpg

Foto: http://espiya.net/forum/index.php?topic=102548.0%3Bprev_next=next

Die Stadt Baybay kann man eigentlich sehr gut zu Fuß erkunden aber mehr Spaß macht es, wenn dazu mit einem pot-pot fährt. Ein pot-pot ist eine Fahrradrikscha mit einem normal großen Fahrrad, an anderen Orten auf den Philippinen gibt ähnliche Fahrradrikschas die heißen dann "sikad", sehen aber anders aus.

leyte-baybay-haehnchenspiesse-525.jpg

Wenn wir schon beim Essen sind, warum nicht in einem der Restaurants am "Baywalk" die Seebrise und ein oder mehrere der berühmten und leckeren, marinierten Hähnchenspieße vom Grill genießen.

Bevor man dann die Stadt mit den liebenswerten Menschen in Baybay auf der Insel Leyte wieder verlässt, kauft man vielleicht noch ein Mitbringsel aus den hier gefertigten Pandan Blättern.

leyte-baybay-pandan-525.jpg

Das folgende Video zeigt sehr schön die pot-pot Fahrradrikschas und auch die kleinen Restaurants am Baywalk und das geschäftige Treiben in Baybay.