PHILIPPINEN REISEN

SOUTHERN LEYTE

Die PROVINZ SOUTHERN LEYTE auf der Insel Leyte in den Visayas

 

southern-leyte-provinz-karte.gif

Am Freitag, den 22. Mai 1959, um 10 Uhr, Präsident Carlos P. Garcia unterzeichnete das Gesetz Republic Act No. 2227, auch bekannt als "Act creating the proince of Southern Leyte" in Anwesenheit einiger Abgeordneter.

Am 1. Juli 1960 wurde die Provinz Southern Leyte mit sechzehn Ortschaften eingeführt. Maasin wurde die Provinzhauptstadt mit dem Verwaltungssitz. Die weiteren Gemeinden der Provinz Southern Leyte waren Malitbog, Bontoc, Sogod, Libagon, Pintuyan, San Francisco, St. Bernard, Cabalian (heute San Juan), Anahawan, Hinundayan, Hinunangan und Silago.

Drei weitere Gemeinden wurden gegründet, San Ricardo von Pintuyan; Tomas Oppus von Malitbog und Limasawa von Padre Burgos.

Die Provinz Southern Leyte hat nur einen Flughafen ohne Terminal in Pananawan, Maasin der aber nicht von kommerziellen Fluggesellschaften angeflogen wird. Der nächste regionale Flughafen ist in der Provinz Leyte, in der Stadt Tacloban.

Wer in die Provinz Southern Leyte reisen möchte, sollte mit dem Bus oder dem Schiff anreisen. Die Provinz verfügt über 12 Seehäfen, davon sind die beiden Häfen Maasin und Liloan nationale Häfen. Eine Schiffsanreise von Cebu nach Maasin dauert mit dem Schiff etwa sechs Stunden oder mit dem Supercat oder Waterjet etwa zwei Stunden. Von der Stadt Surigao auf der Insel Mindanao fahren Autofähren nach Liloan in drei Stunden. Zum Hafen von Hilongos fahren Schiffe von Cebu. Der Hafen Bato in der Provinz Leyte hat eine Schiffsverbindung nach Ubay in Bohol.

Eine abenteuerliche Anreise kann eine Busfahrt von Manila nach Maasin sein. Die Busfirmen Philtranco, Cedec, Inland Trailways und Ciudad fahren in etwa 23 Stunden von Pasay City oder Quezon City. Bachelor fährt die Ormoc-Maasin-Davao Strecke und benötigt rund 19 Stunden für die Fahrt von Davao Stadt über Land und der Fähre von Surigao nach Liloan.

Die Nachbarn der Provinz Southern Leyte sind die Provinz Leyte im Norden, die Insel Dinagat im Südosten auf der anderen Seite der Cabalian Bucht, Surigao del Norte im Süden auf der Insel Mindanao und Bohol im Westen an der Cabulao Bucht. Der östliche Teil der Provinz Southern Leyte hat keine Trockenzeit aber der grösste Teil des jährlichen Niederschlags fällt von November bis Januar während die Niederschläge im westlichen Teil über das ganze Jahr verteilt sind.

Vier Inseln und Inselchen gehören zur Provinz Southern Leyte. Das sind die Insel Panaon, die durch eine Brücke mit der Hauptinsel verbunden ist; dann die historische Insel mit der Gemeinde Limasawa, wo die erste christliche Messe in Fernost abgehalten wurde und die Inselchen von San Pedro und San Pablo in Hinunangan.


 

Die Mehrzahl der hier lebenden Menschen sind Boholanos, die von der Nachbarinsel Bohol zugewandert sind. Andere gehören den Waray-Waray an oder sind Cebuanos und Tagalogs. Die Menschen hier feiern einige Feste. Das bekannteste ist das Sinugdan Festival in der Gemeinde Limasawa. Andere grosse Feste wie das Pagkamugna wird in der gesamten Provinz gefeiert und das Pabulhon Festival nur in der Stadt Maasin, das Manhaon Festifal in Macrohon, das Sinulog Fest in malitbog, das Sinabligay Festival in San Juan, das Dayan-Dayan Festival in Hinundayan und das Layag Fest in Pintuyan.

Die Provinz Southern Leyte hat einige natürliche Sehenswürdigkeiten, unter anderem schöne Strände, Tauchstellen, Höhlen, Wasserfälle, grüne Wälder, heisse Quellen und Berge dem Reisenden anzubieten.

Hier zähle ich mal einige der Touristenattraktionen auf, die aber nicht vollständig sind und genauer unter den einzelnen Ortsbeschreibungen behandelt werden:
Die Cambaro Höhle in Macrohon mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten

  • Die Tauchstellen mit dem Napantao Dive Resort in San Francisco

 

  • Die Cagnituan Wasserfälle und der unterirdische Fluss von Cagnituan in der Stadt Maasin wo man sich etwas wie Indiana Jones fühlen kann

 

  • Beobachtung und Schwimmen mit den Walhaien auf der Insel Panaon in Liloan

 

  • Der Bitu-on Strand mit weissem Sand in San Roque in Liloan bietet sich zum Schwimmen, Faulenzen und Muschelsammeln an

 

  • Mit dem Kayak an der Küste entlang und das Kuting Riff entdecken und ein natürliches Unterwasser-Jacuzzi

 

  • Eine Tour um die Insel Limasawa mit dem Schnellboot und eine Wanderung zum Magellan Kreuz

 

  • Den See Danao auf dem Berg Cabalian zwischen den Gemeinden San Juan und Anahawan auskundschaften

 

  • Die Kathedrale von Maasin, die Kirche von San Juan und das Abiera Museum of Arts in Maasin besuchen


Für die Zipline Freunde und technisch Begeisterten gibt es die Agas-Agas Brücke in Sogod, es ist die zur Zeit höchste Brücke in den Philippinen. Über die Agas-Agas Brücke führ die schnelle und sehr lange Zipline. Es gibt hier auch eine Seilbahn und das alles in einem neu eröffneten Abenteuerpark mit Bungeespringen, Rappeling, Paragliding, "downhill skateboarding" und anderen Aussensportarten.