PHILIPPINEN REISEN

TARLAC

PHILIPPINE PROVINCE TARLAC

tarlac-provinz-01-640.jpg

Tarlac ist eine von Land umschlossene Provinz der Philippinen auf der Insel Luzon. Provinzhauptstadt ist Tarlac Stadt. Verwaltungstechnisch ist die Provinz in 17 Gemeinden und eine Stadt mit weiteren 511 Barangays eingeteilt. Die Provinz besteht aus drei Wahlbezirken für den Kongress. Begrenzt wir die Provinz Tarlac von Pampanga m Süden, Nueva Ecija im Osten, Pangasinan im Norden und Zambales im Westen.

tarlac-provinz-karte.jpg

Geschätzte 75 Prozent der Provinz sind Ebenen und der Rest ist mit Hügeln und Bergen bedeckt. Die Provinz Tarlac hat einige Berge, einer davon ist der Teakawa, welches auch gleichzeitig der höchste Berg der Provinz ist und befindet sich bei Capas. Andere Berge der Provinz sind der Mt. Bueno, ebenso in Capas, der Mt. Dueg und der Mt. Maasin in der Gemeinde San Clemente, der Berg Papaac in Bacsway, Cayasan und Birbira in Camiling.

 

 

 

tarlac-provinz-02-640.jpg

Seinen Namen hat die Provinz aus dem Ilocano "Malatarlak", was dann für die Spanier zu einem einfachen Tarlac gemacht wurde. Die Provinz war früher ein Teil der Provinzen von Pampanga und Pangasinan. Sie wurde Provinz durch die spanische Verwaltung im Jahre 1874. Während der philippinischen Revolution in 1896, war Tarlac eine der ersten acht Provinzen, die sich gegen Spanien auflehnten. Amerikanische Streitkräfte konnten im November 1899 die Provinz einnehmen und eine zivilie Regierung in 1901 gründen. In den frühen 1950er Jahren war die Provinz eine Brutstätte für die kommunistische Hukbalahap Bewegung.

tarlac-provinz-04-640.jpg

Pampang oder Kapampangan ist die Sprache, die in der Provinz Tarlac von mehr als der Hälfte der Bevölkerung gesprochen wird. Weitere Sprachen sind Ilocano und Pangasinan. Tagalog wird weitverbreitet verstanden. Wie der Rest von Zentralluzon, hat auch Tarlac zwei ausgeprägte Jahreszeiten: Die Trockenzeit von November bis April und die anderen Monate die Regenzeit.

Die Wirtschaft der Provinz wird durch die Landwirtschaft dominiert. Angebaut wird hauptsächlich Reis und Zuckerrohr. Die Provinz hat viele eigenen Reis- und Maismühlen und drei Zuckermühlen. Wenn es um Zuckerrohranbau geht, dann ist die Tarlac sofort nach Negros Occidental die nächste Provinz. Weitere Kulturpflanzen der Provinz sind Mais und Kokosnüsse. An Gemüse wird hauptsächlich Aubergine, Knoblauch und Zwiebeln angebaut. Beim Obst werden Mangos, Bananen und Calamansi in Mengen geerntet. Bei den natürlichen Resourcen ist Tarlac mit Waldprodukten, Kohle, Eisen, Kupfer, Mangan, Sand und Steine gesegnet. Der Wald bietet noch Wildschweine und Rotwild.

tarlac-provinz-05-640.jpg

Tarlac ist die Heimat der Conjuangco und Aquino Familien. Hier stammen Ninoy und Cory Aquino, wie auch ihr Sohn Noynoy Aquino her. Weitere berühmte Persönlichkeiten der Provinz sind der Pulitzer Preisgewinner General Carlos P. Romulo, der ehemalige Minister für Bildung Onofre D. Corpuz und die ehemalige Schauspielerin Vilma Santos, die später in die Politik gegangen ist.