PHILIPPINEN REISEN

MARINDUQUE

Touristische Beschreibung der Provinz MARINDUQUE

 

marinduque-provinz-001-540.jpg 

Die Provinz Marinduque ist Provinz und Insel zu gleich und gehört zum Verwaltungsbereicht MIMAROPA in die Region Luzon. Die Provinz ist geformt wie ein Herz mit der Tayabas Bucht im Norden und der Sibuyan See im Süden. Marinduque liegt südwestlich der Provinz Quezon, östlich von Mindoro und nördlich von Romblon. Einige der kleineren Inseln im Nordosten, wie Polo Island, Maniwaya Island und Mompong Island gehören zur Provinz Marinduque. Die Provinz hat nur 6 Gemeinden, davon ist Boac die Provinzhauptstadt.

marinduque-provinz-karte.jpg

Der höchste Gipfel in der Provinz Marinduque ist Mt. Malindig. Das ist ein potentieller, aktiver Vulkan mit einer Höhe von 1.157 Metern. Klimamässig ist die Provinz in zwei Jahreszeiten eingeteilt. Das ist die Trockenzeit von November bis in den Februar hinein und die Regenzeit von Juni bis in den Oktober. Dazwischen liegen kurze Übergangszeiten.

marinduque-provinz-002-540.jpg

Die Bewohner der Provinz Marinduque sind Marinduqueños und stammen von den Tagalog ab und sprechen auch deren Sprache. Allerdings ist dieses Tagalog in der Provinz von Marinduque eine alte Variation der Sprache und kommt dem ziemlich nahe, was in der Zeit vor der spanischen Kolonialisierung gesprochen wurde. Sprachexperten sind der Meinung, das Tagalog von Marinduque sei das meist abweichende Tagalog, besonders das im östlichen Marinduque. Möglicherweise ist der Grund dafür, die reltive Isolation von den Tagalogs in Luzon und auch auf den Einfluss der Zuwanderer aus den Visayan und Bicol Regionen.

 

 

marinduque-provinz-003-540.jpg

Es wird gesagt, dass die Marinduqueños der Provinz Marinduque sehr gastfreundlich von Natur aus seien. Dies spiegelt sich wieder in dem Begriff "putong" oder "tubong. Mit diesem Begriff wird das Willkommen von Besuchern umschrieben mit denen diese begrüßt werden. Die Geehrten bekommen einen Ehrenplatz und werden mit Blumen gekrönt, während die Frauen für sie Tanzen und Singen. Andere Gratulanten werfen Münzen und Blütenblätter von Blumen für ein langes Leben hoch.

marinduque-provinz-004-540.jpg

Die Provinz Marinduque ist von Landwirtschaft geprägt. Angebaut werden hauptsächlich Reis und Kokosnüsse. Ein weiterer wichtiger Zweig der Wirtschaft ist der Fischfang. Die Provinz stellt sehr gute Handarbeiten her, die ihren Weg in viele Teile der Welt finden. Der Bergbau war früher mal wichtig. Nach einem schweren Umweltdisaster der Marcopper Mining, welches schwere Schäden an der Insel anrichtete und den Menschen zufügte, ist der Bergbau in der Provinz Marinduque auf dem Rückgang.

Mittlerweile spielt der Tourismus eine entscheidende Rolle in der Provinz Marinduque. Dies macht sich besonders während der Kar- und Osterwoche bemerkbar. Marinduque nennt sich selbst stolz "Die Fastenhauptstadt der Philippinen". Während der sieben Tage der Karwoche nehmen die Einwohner an alten Ritualen der "Moriones" teil. Farbenfrohe Kriegskostüme werden zusammen mit kunstvoll geschnitzten Masken getragen, den Gesichtern erbitterten römischen Legionären aus der zeit Christi nachempfunden.

marinduque-provinz-005-540.jpg






 

PHILIPPINEN REISEN BLOG

philippinen-reisen-blog-image1.JPG

Land und Leute mit kleinen Geschichten näher kennenlernen

 

PHILIPPINENKLUB.net

philippinenklub-text1.JPG

Ein-Klick-Zugang mit Zugangsdaten Ihres Facebook-Kontos zum Beispiel und sofort Videosammlungen, Videos und Bilderbeiträge aus allen Bereichen der Philippinen ansehen und lesen.

 

DEUTSCH-PHILIPPINISCHER KLUB

fbdeutsch-philippinischer-klub-text1.gif

Wir sind auch eine sehr aktive Facebook-Gruppe in deutscher Sprache mit allem was die Philippinen betrifft. Die Gruppe ist öffentlich. Zum Mitdiskutieren müssen Sie allerdings Mitglied werden. Schauen Sie mal herein bei uns!