MAGSAYSAY in der Provinz MISAMIS ORIENTAL

 

 

Magsaysay hiess früher einmal Linugas, das heisst Vergewaltigung.

Wie der Ort zu diesem Namen gekommen ist, darüber finde ich keine Quelle.

In 1957 wurde der Ort dann zu Magsaysay.

 

misamis-oriental-magsaysay-001-540.jpg

Der Ort Magsaysay hat nicht nur einen schönen Namen sondern liegt auch wunderschön auf einer kleinen, gebirgigen Halbinsel mit herrlichen Aussichten über das Land und die Bucht von Gingoog und die Insel Camiguin im Westen und die Bucht von Butuan im Osten. Der westliche Teil der Halbinsel gehört zur Provinz Misamis Oriental und zur Gemeinde Magsaysay. Der östliche Teil der Halbinsel ist bereits die Gemeinde Carmen in der Provinz Agusan del Norte.

 

Der Marcos Park liegt bereits auf dem Gebiet der Gemeinde Carmen in der Nachbarprovinz Agusan del Norte, ist aber von Magsaysay eben so gut zu erreichen und direkt an den Gemeindegrenzen.

misamis-oriental-magsaysay-002-540.jpg


Die kleine Gemeinde Magsaysay am östlichen Ende der Provinz Misamis Oriental, nach der Stadt Gingoog, wird von vielen Provinzbewohnern schon gar nicht mehr als dazugehörig angesehen, weil sie so abgelegen liegt.

Der National Highway überquert diese Halbinsel mit vielen steilen Kurven und Serpentinen. In der Nähe einer Kommunikationsantenne gibt es eine Abzweigung zu einem Aussichtspunkt den man aufsuchen sollte. 

In der Gemeinde Magsaysay gibt es Meereschutzgebiet, dass sich MAGSAYSAY MARINE SANCTURAY - MAGSAYSAY nennt und von der lokalen Verwaltung unterhalten wird.

Da auch der Ort Magsaysay am Meer liegt, gibt es hier auch Fischer. So war im Oktober 2011 die Ortschaft Magsaysay in den Nachrichten der Medien als zur Zeit des tropischen Sturms "Ramon" 21 Fischer mit 6 Booten aus dem Ort Magsaysay vermisst wurden.

Alle Fischer aus Magsaysay sind gefunden worden und wieder bei ihren Familien. Zwei der Boote mit 6 Fischern sind in Butuan gesehen worden. Zwei weitere Boote mit 7 Fischern sind auf der Insel Camiguin gefunden worden und die anderen zwei Boote mit 8 Fischern wurden in Surigao del Sur wiedergefunden.