PHILIPPINEN REISEN

COTABATO

 

Die PROVINZ COTABATO auf der Insel Mindanao

 

Die Provinz North Cotabato gehört zur Region XII und SOCCSKSARGEN und war einst die "Empire Province of Cotabato". Dies war einmal die größte verwaltungstechnische Landeinheit der Philippinen. Am 22. November 1973 durch eine präsidentale Verordnung, wurden die beiden Provinzen Sultan Kudarat und Magindanao gegründet. South Cotabat wurde abgetrennt und was einst North Cotabato war, wurde umbenannt in einfach Cotabat unter dem Pambansa 660 am 19. Dezember 1983.

provinz-01-640.jpg
Mount Apo



Das Wort Cotabato stammt aus dem Magindanao "Kutawato" oder "Steinfestung".

Die Provinz Cotabato liegt im östlichen Teil der Region XII und strategisch mitten in Mindanao. Im Norden befinden sich die Provinzen Lanao del Sur und Bukidnon, im Westen die Provinz Magndanao und im Südwesten Sultan Kudarat.

Es befinden sich 17 Gemeinden und eine Stadt mit insgesamt 544 Barangays in der Provinz.

 

northcotabato-provinz-karte-540.jpg

 

 

Tourismus ist sicherlich eine der am meist versprechenden Wege für dringend benötigte ausländische Gelder. Die touristischen Hauptattraktionen sind der Mount Apo mit seinem Süßwassersee Venado, den affenfressenden philippinischen Adlern und die Orchideenart "Waling-Waling". Eine Rarität ist der See Agko in Kidapawan mt seinem blauen, kochenden Wasser.

provinz-02-640.jpg

Kratersee am Mount Apo



Weitere touristische Orte sind Kabacan, Carmen, Makilala und Magpet.

Die Tourismusindustrie steht hier ziemlich am Beginn, auch wenn sich die Menschen langsam daran gewöhnen, Touristen zu unterhalten. Man freut sich in der Provinz Cotabato, Reisenden die Geschichte zu erzählen und ihnen ihr einzigartiges Leben und ihre Kultur zu zeigen.

provinz-03-640.JPG

See Agko