PHILIPPINEN REISEN

ZAMBOANGA DEL NORTE

 

Info, Fakten, Informationen, Fotos und Videos für die Provinz ZAMBOANGA DEL NORTE

 

Zamboanga del Norte wird gerne als Zwillingsstadt-Provinz tituliert, wegen der berühmten Schönheit und dem Charme der Orchideenstadt Dipolog und der historischen, rustikalen Denkmalstadt Dapitan, die beide nebeneinanderliegen.

provinz-01-640.jpg

Der philippinische Nationalheld, Dr. Jose P. Rizal, machte die spanischen Behörden verächtlich und musste deswegen ins von Manila weitentfernte Dapitan ins Exil. Hier verbrachte er die Jahre von 1892 bis 1896 und praktizierte Medizin, ging seinen Studien nach, verfolgte weiter seine künstlerischen und literarischen Bemühungen und erweiterte sein Wissen in Sprachen. Dr. Rizal gründete in Dapitan eine Schule und eine Klinik. Er zeigte hier den Bauern, dass die Landwirtschaft ein genauso guter Beruf ist, wie der eines Arztes.

Das original Anwesen von Dr. Rizal in Dapitan wurde als nationales Denkmal erklärt und wird vom National Historical Institue geführt. Daher erwarb sich die Stadt Dapitan den Beinamen "Denkmalstadt der Philippinen".

Die Provinz Zamboanga del Norte wird heute zusammen mit dem Daka Beach genannt, eine der an erster Stelle genannten natürlichen Attraktionen der Provinz. Berühmt für seine schön geformte Bucht und den weißen Pudersand am Strand. Es ist auch eine exzellente Tauchstelle im makellosen blauen Wasser. Das Resort erstreckt sich über 15 Hektar mit Wald und einem 750 Meter langen weißem Sandstrand.

Wie der Name der Provinz schon sagt, liegt sie im Norden, im Norden von Mindanao. Zamboanga del Norte grenzt im Norden und Westen an die Sulu See, im Osten an die Provinz Misamis Occidental und im Süden an Zamboanga del Sur. Der Berg Dabiak in katipunan ist die höchste Erhebung der Provinz mit 2.600 Metern. An der Küste befinden sich Ebenen mit einer irregulalren Küstenline von Nord nach Süd von rund 400 Kilometern.

provinz-02-640.JPG

Gebildet wird die Provinz aus 25 Gemeinden. Das Klima ist mild und mässig hier, bei regelmässigem Niederschlag durch das gesame Jahr hindurch. Nur im Süden gibt es eine etwas längere Trockenzeit.

Gesprochen wird hier Cebuanao/Visayan, Englisch und Flilipino. Besonders im Hochland lebt der originale und einheimische Dialekt Subanen weiter.

Vor langer Zeit war die Zamboanga Halbinsel als Sibugay oder Sibuguey bekannt. Später wurden die Provinzen nach der Regionshauptstadt Zamboanga umbenannt. Dieser Name wiederum lässt sich herleiten aus den Mala Wort Sambangan. Das bedeutet so viel wie "wo wilde Blumen wachsen"

 

zamboangadelnorte-provinz-karte.JPG

 

 

 provinz-03-640.JPG

 

Neben der Denkmalstadt Dapitan, die für den Besucher wirklich viel und Unterschiedliches zu bieten hat mit den ganzen Rizal-Stellen, dem Dakak Beach Park und Resort und dem Glorietta Freizeitpark inmitten der Stadt und dem schönen Boulevard gibt es sicherlich noch andere Dinge in der Provinz zu entdecken.

Das sind auch noch der Boulevard der Nachbarstadt Dipolog und der Boulevard dort, so wie einige schöne graue Sandstrände. Der Sungkilaw Wasserfall ist ein Geschenk der Natur. Die Stadt Dipolog besitzt den Cogon Ecotourism Park im Hinterland mit beachtenswerter Flora und Fauna und einem Aviarium mit exotischen Vögeln. Noch etwas weiter entfernt befindet sich ein typisches Subanen Dorf mit echten Stammesleuten, die hier sozusagen in einer Pufferzone zu ihrem geschützten Gebiet leben.

provinz-04-640.jpg

Auch auf kleine Inseln muss man in der Provinz Zamboanga del Norte nicht verzichten. Der Reisende kann die Insel Aliguay entdecken mit einem schönen Korallenriff oder die Insel Pinahon, die eigentlich mit ihrem weißen Sandstrand nichts anderes als Insel sein darf.

Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken in der Provinz Zamboanga del Norte. Weitere Details für Touristen findet der Leser in den Ortsbeschreibungen.

provinz-05-640.jpg