PHILIPPINEN REISEN

AKLAN

 

Die Provinz Aklan

 

panay-aklan-provinz-001-540.jpg

Die Provinz Aklan gehört zu den westlichen Visayas. Sie beansprucht den den nordwestlichen Teil der Insel Panay. Im Süden grenzt sie an die Provinz Iloilo, im Osten an Capiz und im Südwesten an Antique. Vor der Provinz Aklan liegt die Sibuyan Sea und die Inselgruppe von Romblon. Zu Aklan gehört die bekannte Insel Boracay am nordwestlichen Ende der Provinz. Kalibo ist die Provinzhauptstadt.

panay-aklan-provinz-karte.jpg

Die Provinz Aklan wird als älteste Provinz der Philippinen angesehen und soll schon im 12. Jahrhundert von Siedlern aus Borneo gegründet worden sein. Im Jahr 1565 landete der Entdecker Miguel Lopez de Legazpi in Batan und beanspruchte die Insel für Spanien. während des 2. Weltkrieges drangen die Japaner in der Provinz Aklan ein. Aber eine Kombination aus philippinscher und amerikanischer Armee konnte die Provin befreien.

 

 

 

panay-aklan-provinz-002-540.jpg

Die größte Anzahl der Bewohner in der Provinz Aklan stellen die Aklanon. Sie sind ein Teil der ethnischen Gruppe aus den Visayas. Andere Einwohner sind die Negrito, die auch als Ati lokal bekannt sind und die Capiznon. Die gesprochenen Hauptdialekte in der Aklan sind Akeanon und Malaynon. Römischer-Katholizismus ist die dominierende Religon in der Provinz. Christliche Ikonen wie das Santo Nino werden als kulturelle Symbole von den Menschen angesehen. Der Ursprüngliche Glaube an "aswang" (Hexe) und "babaylan" (Schamane) sind auch heute noch verbreitet unter den Menschen. "kulam" (Hexerei), auch bekannt als "amulit" wird von vielen Einheimischen ernstgenommen und gefürchtet.

panay-aklan-provinz-003-540.jpg

Zum Erwerb gehören hauptsächlich die Landwirtschaft und der Fischfang. Ein großer Teil der armen Bevölkerung zieht seasonbedingt in andere Provinzen oder Insel, insbesonders nach Negros auf die Plantagen. Die Provinz Aklan ist bekannt für ihre berühmte Insel Boracay mit ihrem feinen, weißen Sandstrand und Strandresorts, nur einen Kilometer von der nordwestlichen Spitze der Insel Panay. Es ist eine touristische Hauptattraktion und wird mit Inlandflügen auf dem kleinen Regionalflughafen von Caticlan oder international auf dem Provinzflughafen von Kalibo angeflogen. Mehr darüber in den jeweiligen Ortsbeschreibungen.

Die Provinz Aklan ist bekannt für seine Feste, darunter das Ati-Atihan Festival in Kalibo. Ursprünglich wurde hier ein Abkommen zwischen den Ati und den Malayan Stämmen gefeiert. Nachdem die Spanier die Insel betreten hatten und die Malays zum Christentum bekehrt hatten, wurden die Festlichkeiten zu Ehren des Jesukindes abgehalten. Normalerweise wird in der dritten Januarwoche gefeiert.

panay-aklan-provinz-004-540.jpg