PHILIPPINEN REISEN

xxxxxxx

 

02

 

Wir kommen im Hafen von Lipata an und ich fahre durchs Tor ohne angehalten zu werden für eine Sicherheitskontrolle, weil die drei Sicherheitskräfte gerade mit einem Palawer ausgelastet zu sein scheinen. 

Ja, wir sind auch schnell wieder draußen, denn ich möchte nicht eine der Nachfähren nehmen, um dann im Dunkeln irgendwo in einem kleinen Ort in Southern Leyte zu stehen.

Nein, wir suchen uns etwas weiter die Straße entlang, eines der kleinen Resorts mit Übernachtungsmöglichkeiten an den bekannten Kiesstränden hier.

Die Sonne geht gerade unter und mir gelingen noch ein paar Fotos davaon.

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-011-640.jpg

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-012-640.jpg

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-013-640.jpg

 

Während ich an Sonnenuntergänge und Strand denke, denken die Mitreisenden eher daran, was es wohl gleich zu essen geben mag.

Es ist nichts los hier und wir sind die einzigen Gäste, so kann das wohl nicht allzu schwer sein.

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-014-640.jpg

 

 

Hier sind nun mal alle Mitreisenden zusammen. 

Von links nach rechts haben wir meinen Stiefsohn, der als zweiter Fahrer und Helfer für Dinge fungiert, die ich nicht mehr kann oder nicht mehr machen möchte, zum Beispiel einen Reifenwechsel oder die Besorgung von Ersatzteilen für das Fahrzeug.

Dann der eigentliche Grund für unsere Fahrt, Gretchen, wir bringen sie und noch ein paar große und teilweise auch schwere Teile nach Albuera. Gerlyn wollte unbedingt ihre zwei Enkelkinder mit auf die Reise nehmen. Da ist Fritzie das Mädchen, dann rechts Frauchen Gerlyn und der Enkel Ireneo Jr..

fahrt-zu-den-camotes-inseln-015-640.jpg

Wir haben hier für 1,500 Pesos das große Familienzimmer mit Toilete, Bad und Kilimaanlage bekommen.

Der Weckruf war für 4 Uhr bestellt und wurde auch pünktlich ausgeführt. Unsere Fähre soll um 6 Uhr morgens abfahren und um 7 Uhr in dem Dorf San Ricardo, in Southern Leyte anlegen.

Bis zur Fähre, auf die Fähre und runter von der Fähre ist nun der zweite Fahrer im Einsatz, da es noch dunkel ist.

fahrt-zu-den-camotes-inseln-016-640.jpg

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-017-640.jpg

Direkt am Eingangstor zum Hafen ist das Büro der Schifffahrtsgesellschaft. Es sind 6 Abfahrten täglich alleine mit dieser Schiffslinie vorgesehen.

Es fährt noch eine Schnellfähre in zwei Stunden etwas weiter zur nördlichen Spitze der Insel Panaon, mit der Gemeinde Lilo-an. Auch normale Fähren fahren diesen sehr schönen Naturhafen an.

So, Frauchen hat durch Zufall gerade unsere Tickets für das Fahrzeug und die Mitreisenden gekauft, als ein Bus eintrifft und einen Schwall Fahrgäste entlädt, die alle ein Fährticket brauchen.

Nun nur noch ins Manifest eintragen und wird können auf das Hafengelände fahren.

fahrt-zu-den-camotes-inseln-018-640.jpg

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-019-640.jpg

 

fahrt-zu-den-camotes-inseln-020-640.jpg

 

Visayas - Fahrt zu den Camotes Inseln

Visayas - Fahrt zu den Camotes Inseln - 03